Smilla – Dt.Schäferhund, Hündin

Rasse: Dt.Schäferhund
Geschlecht: Hündin
Wurftag: 15.04.2011
in der Station seit : April 2015

vermittelt im September 2015
Paten: noch keine

Die ausgesprochen freundliche Smilla wurde aus schlechter Haltung beschlagnahmt und bezog die Station in einem körperlich leicht ramponierten Zustand. Entzündete Ohren und jede Menge innere und äußere Mitbewohner machten ihr zu schaffen. Die Ohren sind nach intensiver Behandlung in der Klinik wieder genesen und den Mitbewohnern wurde rigoros gekündigt. Geblieben sind noch ein paar kleinere Hautunregelmäßigkeiten. 

Egal was diese Hündin erlebt haben mag, sie hat sich ein sonniges Gemüt erhalten. Sie freut sich über jede Zuwendung und Aufmerksamkeit. Erlaubt man ihr sich aufs Sofa zu legen so kuschelt sie sich ganz gemütlich ein und verspricht mindestens eine Woche so liegen zu bleiben. Und ausgerechnet davon gibt es leider kein schönes Foto !

Smilla mag so gerne gekuschelt werden, sie wird dann ganz albern, knabbert an Fingern und Händen , springt auf und hüpft durch die Gegend, kommt rasch wieder zurück und albert weiter herum. Sie ist dann wie ein ganz junger Hund ...  - und sie hat ganz großen Nachholbedarf in Sachen Quatsch machen.

Spielzeug ist nicht ganz so wichtig, höflich läuft sie einem Benzel hinterher, aber so wirklich weiß sie nicht was sie damit machen soll. Unterwegs trägt sie es dann ein wenig um es läßt es dann einfach fallen.

Die Grunderziehung besteht aus einem sehr gut gefestigem SITZ. An die Leine ist sie recht gut gewöhnt, aber alles andere sollte sie noch lernen. Hunde unterwegs werden kategorisch in kleine - zu verbellende - und große - zu begrüßende - Hunde unterteilt. Da fehlt Smilla noch einiges an Erziehung. Sehr beliebt ist die Suche nach Leckerchen! und überhaupt mag sie zu gerne futtern.

Für Smilla wünsche ich mir ausgesprochen liebe und geduldige Menschen, die ohne großen Ehrgeiz geduldig und freundlich die kleinen Erziehungslücken schliessen und viel mit ihr unternehmen werden. 

Interesse an diesem Vermittlungshund?
Kontakt: Beatrice Hoff